Der Rohstoff Sand wird knapp

Wie heißt es doch immer so schön: “Das gibt es doch wie Sand am Meer”. Aber ganz so ist es auch nicht, denn Sand ist nicht gleich Sand und es gibt ihn auch nicht mehr überall in ausreichend großen Mengen für die Bauindustrie oder für Strände in Urlaubsgebieten.

Die ZEIT hat dazu ein ausführliches Dossier veröffentlicht mit dem Titel “Wie Gold am Meer”, da hier nachzulesen ist.

Dabei werden die unermüdlichen Sand-Aufschüttungen in Florida betrachtet, ohne die die Strände verschwinden und die Touristen wegbleiben würden. Dies ist nötig, da durch den Bau von Staudämmen in Flüssen sich der Sand bereits dort absetzt. Der Rest, der noch im Meer ankommt wird, durch Kanalisierung der Flüsse durch die starke Strömung direkt ins Meer hinausgetragen und kann sich so nicht mehr an den Küsten anlagern. Durch den weltweit steigenden Energiebedarf sind die Staudämme mit Wasserkraftwerken gleichwohl zur Energieerzeugung sehr wichtig, wodurch die Auswirkungen auf den Sandtransport fälschlicherweise vernachlässigt werden.

Außerdem geht es um die “Sand-Mafia” in Indien und anderen Ländern, die illegal Sand aus Naturschutzgebieten und Gebieten, die das Landesinnere vor Stürmen schützen, holen um es der lokalen Bauindustrie zu verkaufen. In anderen Ländern, wie der Karibikinsel Barbuda wiederum wird Sand abgebaut und z.B. an die Virgin Island verkauft, da sie dort nur schwarzen Vulkansand haben wodurch sie sich ihre eigene Insel abgraben.

Im Februar 2014 hat 3sat bereits eine ausführliche Dokumentation über diese Problematiken veröffentlicht:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

19.08.2014 ist Earth Overshoot Day

Earth Overshoot Day 2014Heute ist “Earth Overshoot Day”: Alles, was eine sich selbst erhaltende Natur binnen zwölf Monaten liefern kann, ist rechnerisch für 2014 bereits verbraucht. Eigentlich dürften wir ab jetzt bis zum Jahresende nichts mehr konsumieren, was Raubbau von Ressourcen verursacht.

Jedes Jahr berechnet das Global Footprint Network den ökologischen Fußabdruck der Menschheit, also den Bedarf an Acker- und Weideland, Wäldern, Fisch und den Platzbedarf für Infrastruktur. Dieser Bedarf wird der weltweiten biologischen Kapazität gegenübergestellt. Das ist das Vermögen der Ökosysteme, Ressourcen aufzubauen und Müll aufzunehmen. Über den ökologischen Fußabdruck kann der genaue Tag festgelegt werden, an dem die weltweite Gemeinschaft mehr verbraucht, als der Planet jedes Jahr produziert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Klimaschutz, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fracking von Schiefergas – Doku “Gasland”

Wie geht es weiter mit dem Schiefergas?

Weltweit haben die Entdeckungen großer Schiefergasvorkommen für neue Hoffnungen und Ängste gesorgt. Lohnt sich Fracking? Und wo liegen die Gefahren? In Europa schwanken die Staaten derzeit: Große Unternehmen wie der Mineralölkonzern Exxon werben für Schiefergas als Chance auf eine unabhängige Energieversorgung – andere erwarten hingegen unkontrollierbare Umweltschäden.

All dies zeigt der bereits im Jahr 2010 veröffentlichte und mehrfach ausgezeichnete und Oscar-nominierte Film “Gasland”, der jetzt wieder von Arte gezeigt wird. Die Thematik des Frackings ist nach wie vor auch in Deutschland aktuell, wie zahlreiche Nachrichten aus den letzten Wochen zeigen:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sustainable II Anthropocene

Nun ist endlich der 2. Teil des Films “Sustainable” des kleinen Münchner Studios “Field of View” erschienen, in dem bedeutende Vordenker über nachhaltige Entwicklung sprechen. Der 1. Teil ist vor genau einem Jahr erschienen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europawahl – Wie haben die Abgeordneten bisher zu Anträgen zu mehr Klimaschutz gestimmt haben

Der Zusammenschluss von Umweltschutzorganisationen “Friends of the Earth International” zeigt in einer Wertungsliste, welche der amtierenden Europaabgeordneten für oder gegen die Richtlinien zum Klimawandel, Fracking, Genmanipulierte Nutzpflanzen, Waffenhandel und LGBT-Gleichstellungen gestimmt haben Gleichstellung gestimmt haben – aus Deutschland erreichen teilweise welche der 97 Abgeordneten null Punkte.

Der weltweite Verbund von Umweltschutzorganisationen ”Friends of the Earth International” hat zusammen mit Partnern die Wertungslisten zum Abstimmungsverhalten aller Abgeordneten des Europaparlaments zu Anträgen aus folgenden Bereichen erstellt:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unterwasserlärm als Gefahr für Meeresbewohner

Unterwasserlärm ist eine ernste Gefahr für Wale und viele andere Meeresbewohner. Er beeinträchtigt ihre Lebensqualität und kann zu ihrem Tod führen. Ein animierter Kurzfilm, der auch Gewinner des Deutschen Infografik Preis ist, stellt dieses brisante Thema vor.

Wir Menschen sind dafür verantwortlich, dass der Schallpegel in den Meeren immer weiter ansteigt. Ohne Gegenmaßnahmen wird der Lärm weiter zunehmen. Dies erschwert das Leben der Wale und kann zu ihrem Tod führen.
Dieser Film ist Teil der internationalen Kampagne gegen Unterwasserlärm. Weitere Informationen: silentoceans.org

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

EU-Kommission veröffentlicht ersten Antikorruptionsbericht

“Es gibt keine korruptionsfreie Zone in Europa.” Das hat EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström hat bei der Vorstellung des ersten Antikorruptionsberichts der EU-Kommission gleich einmal betont.

Jedoch gibt es zwischen den Mitgliedsstaaten der EU große Unterschiede. Mit dem Bericht hat die EU-Kommission erstmals die Anstrengungen und Erfolge der einzelnen Staaten bei der Bekämpfung der Korruption beschrieben und bewertet. Der Bericht soll künftig alle zwei Jahre erscheinen.

Insgesamt verursacht die Korruption in der EU einen Schaden von rund 120 Milliarden Euro, für den indirekt die Steuerzahler aufkommen müssen. Besonders sticht hier Italien hervor, das allein für die Hälfte des gesamten europäischen Schadens (60 Milliarden Euro) verantwortlich ist, wie Spiegel Online berichtet. Ein wichtiger Grund hierfür ist, dass Berlusconi während seiner Regierungszeiten seit 1994 durch Gesetze die Korruption gefördert hat, anstatt die zu bekämpfen. Hier deckt sich die Untersuchung auch mit dem Korruptionswahrnehmungsindex von Transparency International.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, KMU, Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeitsbericht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ohne Skrupel – Die Wahrheit über unser Fleisch – ServusTV

Der österreichische Sender ServusTV zeigt in der neuen Dokumentation  ”Ohne Skrupel – Die Wahrheit über unser Fleisch” die Entwicklungen in der Fleischproduktion und deren Auswirkungen auf Tier, Mensch und Umwelt.

Unfassbare Zustände in der Putenmast, Antibiotikaeinsatz in der Geflügelzucht allgemein, nicht fachgerechte Tötungen von Rindern – Fleischproduzenten stehen in der Kritik. Hinzu kommt, dass Futterexporte aus Dritte-Welt-Ländern dort zu Hunger führen und dass Exporte dorthin die Märkte zerstören. Was sind die verheerenden Auswirkungen der massenhaften Fleischproduktion?

Mit Klick auf das Bild starten Sie die Dokumentation bei ServusTV:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ernährung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Korruptionswahrnehmungsindex veröffentlicht

Transparency International hat seinen aktualisierten Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) veröffentlicht

Der Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) von Transparency International listet Länder nach dem Grad der im öffentlichen Sektor wahrgenommenen Korruption auf. Es ist ein zusammengesetzter Index, sozusagen eine Untersuchung von Untersuchungen, die auf korruptionsbezogenen Daten beruhen, welche von einer Reihe unabhängiger und namhafter Institutionen erhoben wurden. Der CPI ist der weitverbreitetste Korruptionsindikator weltweit.

Im Korruptionswahrnehmungsindex 2013 teilen sich Dänemark und Neuseeland den Spitzenplatz mit 91 Punkten. Afghanistan, Nordkorea und Somalia schneiden dieses Jahr mit je nur 8 Punkten am schlechtesten ab.

Hier können Sie interaktiv den Index für alle Länder ansehen:

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schweine-Barone setzen Tierschutzgesetze nicht um

Neue Recherchen zeigen, dass von den Groß-Schweinezüchtern in Deutschland nicht mal die geringsten gesetzlichen Standards eingehalten werden und somit gegen die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verstoßen.

Dies berichtet Spiegel Online und der NDR heute aufgrund von Fotos und Filmaufnahmen, die sie von der Tierrechtsgruppe Animal Rights Watch (ARIWA) erhalten haben. Diese haben Aufnahmen in den Massentierhaltungsställen der Unternehmen von Harry van Gennip, Adrian Straathof, sowie der Brüder Per und Aksel Kirketerp gemacht. Gegen folgende seit 2006 geltende Vorschriften wird verstoßen, obwohl die letzten sehr großzügigen Übergangsfristen Ende 2012 erst ausliefen: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ernährung, Nachhaltigkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Catchable fatal error: Object of class stdClass could not be converted to string in /homepages/19/d108633469/htdocs/onesustain/wordpress/wp-content/plugins/wp-slimstat/wp-slimstat.php on line 1007